5. Verarbeitung in der Profilextrusion
 
Thermoplastische Elastomere lassen sich zu Profilen in einem rein physikalischen Prozess durch Extrusion unter Wärmeeinwirkung und anschließender Abkühlung verarbeiten. Dadurch sind ähnlich kurze Zykluszeiten möglich wie bei den klassischen Elastomeren, mit dem Vorteil, dass sie sich wesentlich besser verarbeiten lassen.

Extrusion
Bei der Extrusion handelt es sich um einen kontinuierlichen Prozess, bei dem das TPE-Granulat (1) in einem Zylinder (2) unter Einwirkung von Temperatur und Scherung plastifiziert und gefördert wird. Eine Schnecke (2) transportiert den geschmolzenen Kunststoff durch eine formgebende Düse (2). Das dadurch entstehende Halbzeug wird schließlich durch Luft- oder Wasser abgekühlt (3) und weiterverarbeitet.

Unsere TPE-Materialien können leicht zu einzelnen und komplexen Profilen extrudiert werden. Ebenso können sie mit anderen Materialien koextrudiert werden, um ein Bauteil mit harten und weichen Komponenten zu fertigen (4). Sie weisen dadurch eine verbesserte Flexibilität auf.
 
 
 
 
     

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.